Posts Tagged ‘Lynsay Sands’

[Tag 31]- Das Buch, das du als nächstes liest/lesen willst

Oh da habe ich was!

Ich warte schon sehnsüchtig auf Lynsay Sands Born to Bite. Heute soll es erscheinen aber amazon meint ich bekomme es wohl erst am 04.09. Noch so lange zu warten, aber wenn es erst mal da ist wird dauer gelesen bis es durch ist 😉

Advertisements

[Tag 13]-Ein Buch, bei dem du nur lachen kannst

Lachen weil es so lustig war oder lachen weil es einfach nur grausam war?

Na ja, es gibt so einige Bücher bei denen immer mal wieder lustige Stellen (vor allem Dialoge) vorkommen, aber ein Buch das durchgehen nur lachhaft ist, ist ja auch wieder nicht gut…

Aber insgesamt finde ich das sowohl Lynsay Sands, Kerrelyn Sparks, Michele Bardsley wie auch Julie Garwood oft sehr unterhaltsame Romane schreiben, die mich immer wieder zum schmunzeln und lachen bringen.

Aber auf ein ganz bestimmtes Buch, das ich am beste oder am unterhaltsamsten von diesen Autorinnen fand, kann ich mich gar nicht festlegen.

[Tag 10]-Ein Buch von deinem Lieblingsautoren/diener Lieblingsautorin

Und wieder soll man von den vielen, vielen wunderbaren Autoren nur einen auswählen… 😦
Ich habe eigentlich nicht wirklich einen Liebling, sondern mehrere die ich gerne lese. Aber mal sehen, ich glaube ich stelle euch einfach mal drei vor, die bis jetzt noch nicht genannt wurden, in einem der vorherigen Posts…

Kresley Cole- Dark Desires after Dusk

Inhalt:

Nothing will stop Cadeon of the Rage Demons from finding the means to atone for the one wrong that haunts him. But once he captures the key to his redemption, the halfling Holly Ashwin, he finds that the woman he thought he could use for his own ends and then forget haunts him as much as his past. Raised as a human, Holly Ashwin never knew that some legends are real until she encounters a brutal demon, who inexplicably guards her like a treasure. Thrust into a sensual new world of myth and power, with him as her protector, she begins to crave the Cade’s wicked touch. Yet just when he earns Holly’s trust, will Cade be forced to betray the only woman who can sate his wildest needs – and claim his heart?

Das fünfte, und bis jetzt meiner Meinung nach, das beste Buch der Reihe. KC hat einen wirklich wunderbaren Schreibstil und ihre Geschichten sind absolut unterhaltsam, mit jeder Menge Humor, guten Ideen und interessanten Charakteren…

———————

Alexandra Ivy- Darkness Everlasting

Inhalt:

Darcy Smith always sensed she was different from everyone else – if only she knew how different. Possessing a secret strong enough to end an entire race of demons, Darcy unwittingly becomes a pawn in an epic battle between the vampires and the weres as she discovers a new world filled with ecstasy-and dark passions…Consumed with lust for Darcy, Styx – the Anasso of vampires – will do everything in his power to keep her out of the lair of Salvatore Giuliani, the deadly leader of the weres. But protecting the woman he loves could cost Styx the ultimate price…Salvatore Giuliani knows time is running out for the weres. Pushed to the brink of extinction, he will stop at nothing to make Darcy his ultimate conquest and queen – for she alone holds the key to his survival. But which of these men can Darcy truly trust? For all it takes is one bite to plunge her into a lifetime of servitude – or a lifetime of pleasure…

Buch drei der Guardians of Eternity Reihe. Ein fantastisches Lesevergnügen. Hierbei haben mir die Charaktere einfach wunderbar gefallen. Fast alles was ich mir bei einer paranormalen-Romance wünsche ist in diesem Buch widergespiegelt worden 🙂

——————–

Lynsay Sands- Tall Dark and Hungry

Inhalt:

It bit: New York hotels cost an arm and a leg, and Terri had flown from England to help plan her cousin’s wedding. The new in-laws offered lodging. But they were a weird bunch. There was the sometimes-chipper-sometimes-brooding Lucern, and the wacky stage-actor, Vincent. (She couldn’t imagine Broadway casting a hungrier singing-and-dancing Dracula.). And then there was Bastien. Just looking into his eyes, Terri had to admit she was falling for him – someone even taller, darker and hungrier than the other two. She was feeling a mite peckish herself. And if she stayed with him, those bloodsucking hotel owners wouldn’t get her!

Ich liebe die Argeneau-Reihe. Einfach genial. Bis jetzt habe ich noch kein Buch von Lynsay Sands gelesen (dabei sind auch ein paar ihrer Historischen Romane mit einbezogen) bei dem ich mich nicht wunderbar amüsiert habe. LS versteht es ein Buch so humorvoll und doch auch niveaureich wie möglich zu schreiben. Außerdem sind ihre Charaktere nicht nur individuell  sondern auch höchst interessant 🙂

Lynsay Sands- Sweet Revenge (Süße Rache)

Orginaltitel:
Verlag: Leisure Books
ISBN:978-0843946802
Seitenanzahl:400
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: ?
Erscheinungsjahr: 02.2000
Übersetzer:-

Inhalt:

Lady Kyla ist schwer verletzt und hat hohes Fieber. Sie wird trotzdem von ihrer verhassten Schwägerin auf die Reise zu ihrem künftigen Bräutigam McGregor geschickt. Auf der Reise wird der Tross vom Clan des Galen McDonald überfallen. Galen gibt McGregor die Schuld am Tod seiner 1. Frau und entführt deshalb seine Braut um diese aus Rachgelüsten heraus zu heiraten. Die Ehe wird auch geschlossen – Kyla ist jedoch vom Fieber zu benebelt, daß sie von der eigenen Vermählung nichts mitbekommt. Als sie sich schließlich erholt hat, stellt sie den gesamten McDonald-Clan auf den Kopf und erobert so ganz nebenher auch noch das Herz ihres „Gemahls“ – ohne zu wissen, daß sie bereits verheiratet ist…
Was sich hier etwas wirr anhört ist es auch.. Dadurch, daß Kyla die eigenen Hochzeit „verschlafen“ hat und die McDonalds davon ausgehen, daß sie geistig verwirrt ist, sorgt Kyla für jede Menge Aufregung in der Burg und für Gelächter bei der Leserin.

—————————-

Meine Meinung:

Zuerst mal hat das Buch alles, was man sich von einem guten Highlander-Roman erwartet: Nicht nur einen heißen Schottenlord, eine Heldin, die sich von nichts und niemanden etwas sagen lässt und so sturrköpfig wie ihr Gemahl ist sondern auch noch viele andere liebe Charaktäre die einem richtig ans Herz wachsen. Da ist die alte Amme von Lady Kyla, die ihr immer beiseite steht, aber auch mal ihre Meinung zu ihrer dickköpfigen Herrin sagt, eine kleine Schottische Lady, vor deren Wut auch ihr Bär von einem Mann Achtung hat, und die sich natürlich prächtig mit Kyla versteht und noch ein paar andere Nebenfiguren, die nicht nur für Unterhaltung sorgen, sondern denen man auch ihr eigenes Büchlein wünschen würde. Die Bösewichter sind genau das, böse und abstoßend so wie es sein sollte. Allgemein sind im Buch die Rollen klar verteilt, so weiß man immer wann mal wieder ein Böser Ärger machen wird. Und natürlich fehlt die Liebe, die heißen Bettszenen oder das etwas zu beschützerische Temprament des Lords auch nicht.  Was das Buch allerdings deutlich von anderen Highlander-Büchern heraushebt und es deutlich als ein Lynsay Sands Buch markiert sind die urkomischen und wirklich amüsanten Szenen. Wie immer ist Lynsay Sands‘ Heldin nicht auf den Mund oder auf den Kopf gefallen, aber durch die am Anfang des Buch herrschende Krankheit oder deren Folgen kommt es zu wirklich interessanten Szenen bei denen ich nur laut los lachen konnte…
Natürlich gab es einige Klischees aber die haben mich nicht weiter gescherrt, da der Rest des Buches echt orginell geschrieben wurde.
Allgemein ist das Buch eine wunderbare Unterhaltung, die man gar nicht mit aus der Hand legen will, vorallem wenn Kyla wieder einen ihrer tollen Fluchtversuche startet (und die Wachen ihr bereitwillig ein bisschen unter die Arme greifen  😉 ).

Das Buch hat mir einen wirklich tollen Nachmittag und Abend bescherrt und ich habe Lust auf gleich noch ein Sands‘ Buch bekommen… 🙂