Posts Tagged ‘Alltag’

Sonntagsessen

Da meine Eltern manchmal Sonntag Morgens Tanzen gehen und sie erst so gegen 14:00 wieder heim kommen, gibt es bei uns Sonntags oft nur schnelles Essen. Meine Mum will nicht nach dem ganzen Sport auch noch ewig in der Küche stehen müssen, verständlich 🙂
Also haben wir beschlossen, dass wir uns heute mal etwas vom Chinesen zum Mittagessen holen 😀 Was mir natürlich besonders gefallen hat, da ich chinesisches Essen liebe, also zumindest dass was es bei unserem Stammchinesen gibt 😉
Allerdings sind die Portionen da so groß und da mein Daddy chinesisch eh nicht so gerne mag, teilen wir uns das meiste immer.
Heute gab es eine Peking Suppe süß-sauer, eine Vorspeisenplatte mit allen möglichen (Salat, Hummerchips, Honig-Schweinerippchen etc.) dann noch für meine Eltern einmal Süße Schweinebällchen und ich hatte noch einen Kinderteller mit gebratenen Hühnchen. Allerdings gab es ein kleines Problem, da sie unsere Suppe vergessen hatten, musste mein Daddy nochmal hinfahren und die Suppe abholen, meine Mum und ich haben derweil schon mal ein bisschen was gegessen, aber es war trotzdem schon ziemlich kalt bis mein Daddy wieder kam….
Na ja, so was passiert wohl ab un zu mal…. Anscheinend war da gerade Hochbetrieb im Restaurant…
Und jetzt da mein Bauch voll ist muss ich doch sagen, dass ich Chinesisch einfach liebe *seufz* *yummy*
Nicht zu vergessen, wie wunderbar jetzt gerade unsere Küche duftet 😀

Advertisements

Alltag 3

Noch drei Wochen bis es wieder Ferien gibt… Das ist noch sooo lange… Und noch drei Schulaufgaben zu schreiben: Erdkunde, Informatik (vor der ich ungeheure Angst habe) und noch Geschichte/ Sozialkunde… Und dann gibt es wieder etwas Freizeit, die brauche ich mittlerweile auch schon wieder. Das ganze letzte Wochenende habe ich Dauerlernen gemacht, ich glaube ich habe an einem Wochenende noch nie so viel gelernt… Mathe (weil wir vielleicht einen Test hätten schreiben können am Dienstag, haben wir dann aber doch nicht) Sport für den Theorietest, der allerdings verschoben wurde weil wir am selben Tag auch Biologieschulaufgabe geschrieben haben. Und bei uns ist es noch so, dass man am Tag an dem man eine Schulaufgabe schreibt keine Test schreiben darf, aber dass hatte unsere Sportlehrerin wohl vergessen oder nicht drauf geachtet, auf jeden Fall hat mir aber niemand gesagt, dass der Test nicht mehr ist am Montag, also habe ich natürlich auf für den gelernt. Und Bio wurde auch gepaukt, vor Bio habe ich irgendwie fast immer am meisten Angst, da haben wir immer so viel Stoff und ich kann unsere Lehrerin auch gar nicht einschätzen. Als letzes musste ich dann noch Englisch Referat vorbereiten, dass ich eigentlich heute hätte halten müssen, aber da zwei Jungs ihre Referate auf Montag vergessen hatten, wurde meines jetzt auf nächsten Mittwoch verschoben, also auch hier „umsonst“ gelernt/ gestresst. Aber was mich heute richtig aufgeregt hat, ist dass einer dieser Jungs heute dann die Hälfte von meinem Referat so fast gehalten hat. Da hat unsere Lehrerin irgendwie nicht richtig geplant oder was auch immer…. Die nervt mich gerade eh etwas *doofe Nuss*

Alltag1

Okay das lernen war gestern doch noch ein bisschen mehr als gedacht, oder besser gesagt das Malen war etwas mehr als gedacht. Wir mussten für Kunst noch ein Bild über die Ferien fertig malen, und wie immer eben habe ich es bis zur letzten Minute aufgeschoben. Also habe ich gestern noch drei Stunden lang gemalt, danach war ich dann so fertig, dass ich dann nur noch Tv schauen gehen konnte. Ein Chef zum verlieben, habe ich zusammen mit meiner Mum geschaut, der Film war richtig amüsant, wenn auch altbekannt von der Story her… 🙂

Also, und heute dann der erste Schultag nach zwei schönen Wochen Ferien.. Und schon nach den ersten fünf Minuten, bin ich wie wohl auch so gut wie alle anderen zu dem Schluss gekommen, dass die Ferien nicht genug waren, und wir wieder Urlaub brauchen…. 😦

Aber nicht aufgeben es sind nur noch 6 Wochen, dann gibt es wieder Ferien. Vielleicht sollte ich auch Stunden zählen, dann gibt es öfter was wegzustreichen/ Häckchen zu setzen 😀

Früchtetee und Gipsschiene- der einfache Alltag- und am Ende ist Sport eben doch Mord…

Kennt ihr diesen Milford Früchtetee? Der schmeckt total lecker *.* In letzter Zeit mach ich mir davon immer eine ganze Termoskanne voll und dann kann ich stundenlang eine Tasse Tee (natürlich mit Zucker)  nach der anderen trinken. Jetzt fehlen mir nur noch irgendwelche süßen Gebäckstücke.. Am besten wäre jetzt irgendwas ostermäßiges.. Oh mann, ich bekomme immer mehr Hunger XD Normalerweise würde ich mich jetzt einfach ein bisschen sportlich betätigen und zum nächsten Bäcker laufen oder mit dem Fahrrad hinfahren. Kann ich aber nicht! Wieso nicht? Also, lange Geschichte.. Vor zwei Wochen habe ich Volleyball gespielt und ich war vorne am Netz und wir haben so gespielt, dass solange der Ball den Boden nicht berührt es keine Punkte gibt. Also ging alles darum den Ball irgendwie in der Luft zu halten. Klingt ja schon mal gar nicht so schwer, oder?.. Ich weiß selber nicht wie ich es angestellt habe, alles woran ich mich erinnere ist, dass ich den Ball mit der Hand abfangen wollte, und dann lag ich auch schon am Boden und mein linker Fuß tat weh. Die anderen Mitspieler meinten ich hätte mir irgendwie selber ein Bein gestellt oder meinen Fuß umgeknickt bzw. verdreht.. Keine Ahnung, auf jeden Fall bin ich am nächsten Tag gleich mal zum  Arzt: Bänder überdehnt oder so, und irgendwas LOCKER?! irgendwas? schön….. also: zwei Wochen eine Gipsschiene-Morgen bekomme ich sie endlich weg. Deshalb kann ich jetzt auch nicht einfach mal so zum Bäcker gehen, mittlerweile nerven mich meine Stützen einfach nur noch. Es ist ja mal ganz lustig fünf Minuten versuchen mit den Stützen von jemand anderen rum zu laufen, aber mal zwei Wochen lang? Kien Spaß.  Ich kann gar nichts mehr einfach mal so machen, alles muss geplant werden, habe Muskelkater wie sonst nichts mehr, und ich glaube als nächstes brauche ich dann mal eine Schiene für den anderen Fuß.. Aber was solls, will ja jetzt nicht das Jammern anfangen, morgen ist es dann hoffentlich geschafft und ich kann wieder laufen wie zuvor. Hattet ihr schon mal eine Gipsschiene? Schon mal versucht mit so einem Ding zu duschen? Oder die Treppen in den dritten Stock hoch zu laufen? Oder mal die Teller von der Küche ins Esszimmer zu tragen (da braucht man zwei zusätzliche Arme, ein paar für Stützen das andere für die Teller..)? Das sind alles Erfahrungen die mir aufs Neue klar machen, weshalb ich Sport immer so gut wie möglich vermeide…. Ja Sport ist echt Mord…

Und so kommt man vom Früchtetee, zur Gibsschiene, über den nervigen unmöglichen Alltag zum einleuchtenden Ende: Sport ist Mord! 😀