Posts Tagged ‘süß’

Plätzchen-Manie

Hi erstmal, und gleich auch sorry seit Schulbeginn hatte ich gar keine wirkliche Zeit mehr on zu kommen und mal ein bisschen was Neues zu schreiben, aber jetzt da vorest die große Klausurenzeit vorbei ist habe ich mal wieder etwas mehr Freiraum. 🙂

Gestern und heute ist bei uns zuhause die alljährliche Plätzchen-Manie ausgebrochen. Jedes Jahr aufs Neue machen meine Mam, meine Schwester und ich einen Tag lang unsere ganzen Weihnachtsplätzchen. Letztes und dieses Jahr sind es aber nur noch meine Mam und ich, da meine Schwester ihr Abi schreiben musste und dann weggezogen ist. Aber auch zu zweit hat es richtig Spaß gemacht. Wir machen eigentlich immer ganz viele verschiedene Sorten und dafür von den einzelnen nicht so viele, das bringt ein bisschen Vielfalt ins Essen rein. Gestern haben wir insgesamt elf verschiedene Sorten gemacht.

Hier sind schon mal zwei der Rezepte, die anderen werden noch folgen 😉

Ich habe mal die Rezepte und die „End-Produkt“ Bilder der Plätzchen reingestellt, falls jemand von euch sie mal ausprobieren mag.

Ausstecherle: (das macht bei uns immer ungefähr ein Belch voll)

200 g Mehl

50 g Puderzucker

100 g Magarine

1/2 Teelöffel Backpulver

1 Prise Salz

1 Kleines Ei

1 Eigelb zum Bestreichen

Alle Zutaten zu einem Teig kneten, und danach in den Kühlschrank stellen (Wir tuen den Teig meistens einfach in eine Tupperdose um Platz im Kühlschrank zu sparen) zum kalthalten. Den Teig einige Zeit abkühlen lassen ,leider kann ich keine genaue Zeitangabe machen, da wir zuerst immer alle Teige machen und sie in den Kühlschrank stellen, aber meistens ist der Teig wohl so ca. 1 Stunde im Kühlschrank. Danach rausnehmen und in ausrollen und ausstechen, danach die Ausstecherle auf ein Backblech legen sie mit Eigelb bestreichen und je nach Geschmack Schokostreusel, oder Zucker darauf streuen. Das fertige Blech ca. 15 Minuten bei 180° in den Ofen , aber achtete bitte darauf, dass es verschiedene Ofen gibt, bei euch könnte Hitze und Dauer variieren das müsst ihr beim ersten Mal einfach ausprbieren 😉

😉 Als Tipp fürs Ausrollen: Wenn man einen Gefierbeutel an einer der länglichen Seiten und dem Boden aufschneidet( so dass sich der Beutel wie ein Buch aufklappen lässt). Den Folieninnenteil(der „zugeklappt werden kann“) mit etwas Mehl bestreuen und den Teig dort, seitlich hineinlegen,mit der einen Beutelseite „zudecken“ und dann mit dem Wellholz ausrollen, damit vermeidet man, dass der Teig am Rollholz kleben bleibt.

Butter-S: (Dieses Jahr haben wir mal weniger gemacht, je nach Menge kann man das Rezept natürlich immer halbieren oder ähnliches)

Für ca. 125 Stück:

375 g Mehl

250 g Butter

125 g Zucker

6 Eigelb (5 für den Teig +1 zum Bestreichen)

1 Prise Salz

1/2 Zitrone, die Schale nicht den Saft (wir nehmen immer Zitronenaroma)

Hagelzucker zum Verziehren

Mehl, Butter, Zucker, 5 Eigelb, Salz und das Zitronenaroma/Schale in einer Schüssel zum Teig kneten, danach den Teig wieder in den Kühlschrank stellen zum abkühlen( geht aber auch ohne abkühlen). Dann den Teig zu kleinen „Schnüren“ drehen und diese in S formen (Vergesst nicht dass der Teig noch aufgeht, also macht die S lieber etwas kleiner!), auf ein Blech legen mit dem restlichen Eigelb bestreichen und den Hagelzucker darüber streuen, dann ab in den Ofen für ca. 10 Minuten bei 190° (Auch hier wieder, Achtung bei der Einstellung!).

Advertisements

Lieblings-Muffin-Rezept

Habe gerade mal wieder meine Lieblingsmuffins gemacht, hier ist mal das Rezept dazu vielleicht wollt ihr es ja auch mal ausprobieren 🙂 :

Zutaten:

175 g Magarine (oder Butter)

1 Päckchen Vanillezucker

175 g Zucker

1 Prise Salz

3 Eier

225 g Mehl

1/2 gestrichenen Teelöffel Backpulver

Schokodrops

Zubereitung:

Margarine, Vanillezucker, Zucker und die Eier in eine Rührschüssel geben dazu die Prise Salz und dann alls gut verrühren, so dass es am Ende schaumig/ cremig wird.

stufe1

schaumig+rührgerät

Danach das Mehl und den Teelöffel Backpulver dazugeben und wieder gut verrühren, bis es eine feine Masse ergibt.

mehl

Als letztes noch die Schokodrops untermischen, am besten geht das wenn man einfach einen Löffel nimmt.Den Teig gut auf die Muffinförmchen verteilen (dabei kann man wieder zwei große Löffel nehmen vereinfacht das einfüllen der Förmchen) und dann ab in den Ofen damit.

Backzeit: mit Vorheizen und Umluft : ca.20-25 min auf 200°C (kommt aber auch auf den Ofen draufan ^^)

teiginförmchen

ofen4guuut

fertig2

Natürlich kann man ja nach Geschmack die Muffins variieren, z.B. könnt ihr in den Teig noch Zimt dazumischen (ca. 1-2 Teelöffel) oder auch feingemahlene Nüsse hineintun ( ca.100g ).