Jasmine Galenorn- Inked. Etched in Silver

Und hier ein bisschen etwas über die dritte Geschichte von Inked (wie nicht zu übersehen, lese ich die Geschichten out-off-order)

Orginaltitel:
Verlag: Berkley
ISBN: 978-0425231975
Seitenanzahl: (insgesamt) 448
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 6,00€
Erscheinungsjahr: 01.2010
Übersetzer:-

Inhalt:

In „Etched in Silver“, a supernatural agent is on th trail of a sadistic serial killer when an unexpected- and dangerously seductive- ally comes to her aid, setting in motion a magical ritual that may end up binding them together, body and soul.

—————————–

Meine Meinung:

Zuerst muss ich mal sagen, dass ich äußert verwirrt bin. Ich habe die Geschichte gelesen und wollte mich dann mal darüber informieren ob sie zu einer Reihe gehört oder allein steht. Also ab auf die Autor Website, und da habe ich auch gleich mal rausgefunden, dass das Buch wirklich zu einer Reihe gehört, einer mit der ich sogar schon manchmal im Buchladen geliebäugelt habe. Allerdings bin ich jetzt super verwirrt, ich kann gerade die Reihenfolge gar nicht wirklich bestimmen, vor allem scheint es, dass in den richtige/ langen Büchern der Reihe Camille (Die Hauptperson der Mini-Geschichte) schon einen Freund hat und das die Charaktere etwas variieren (In der Anthology ist die Schwester noch keine Vampiren in einem der Büchern ist sie es dann auf einmal o.O). Jetzt kann ich nicht so ganz rausfinden ob die Anthology einfach eine Geschichte sein soll, die die Autoren sich mal aus einer Laune heraus ausgedacht hatte und sie veröffentlichen wollte, oder ob die Anthology wirklich ein Teil der Reihe ist (was mich dann aber verwirrt…..). Mal sehen ich werde da wohl noch ein paar mehr Informationen sammeln müssen, um dazu etwas mehr sagen zu können 😉

Zur Geschichte selber, die Welt ist wieder sehr interessant, eine gute Idee, wenn auch auf die Kürze nicht ganz überschaubar.
Allerdings gefällt mir die Sprache nicht so wirklich, sie wirkt irgendwie äußerst gezwungen grob und crude. Mehr als würde die Autoren die Charaktere zwingen so zu sprechen und nicht so als würden die Menschen wirklich in solch einer Art in dieser anderen Welt sprechen…
Im Vergleich zu den anderen beiden Geschichten die ich schon aus der Anthology gelesen habe, ist diese hier etwas explizierter und es kommen ein bisschen mehr „Bett-mäßige-Szene“ vor, was mich aber nicht besonders gestört hat.
Wie zuvor unterhaltsam wenn auch nicht wirklich das gelbe vom Ei.
Zur dritten Geschichte, die ich schon gelesen habe (die von Eileen Wilks) kommt später noch ein bisschen was.

Zur Autoren-Website von Yasmine Galenorn geht es hier, vielleicht könnt ihr mir ja die richtige Reihenfolge erklären…..

Advertisements

1 Kommentar »

  1. R. Schloen Said:

    Meines Wissens wird hier erzählt wie Camille Trillian den Svartaner kennenlernt. Und dies war bevor Menolly zum Vampir wurde.


{ RSS feed for comments on this post} · { TrackBack URI }

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: